Intim Ästhetik

Nicht operative Methoden zur vaginalen Verjüngung

Funktionelle und ästhetische Gründe für Behandlungen im Intimbereich

Immer mehr Frauen lassen Ihren Intimbereich optisch verändern,
Gründe dafür sind z. B.:

• Allgemeine und altersbedingte Erschlaffung des Gewebes,
z.B. nach Geburten
• Sexuelle Einschränkung
• Vermindertes Lustempfinden
• Schwierigkeiten beim Sport und Sitzen
• Wundscheuern beim Tragen enger Kleidung
• Inkontinenz

Mittlerweile stehen einige sehr effiziente
Behandlungsmethoden zur Verfügung.

Gerne erläutere ich ihnen die einzelnen
Behandlungsmethoden und Möglichkeiten
in einem persönlichen Gespräch.

Vaginalverengung

Vaginale Verjüngung und Verengung der Scheide mit Hyaluronsäure

G-Shot

Intensivierung des Lustempfindens durch Aufspritzung des G-Punkts mit Hyaluronsäure

Schamlippenkorrektur

Volumengebung und Verjüngung der Schamlippen mit Hyaluronsäure

Professioneller HIFU – Neuartig

Eine nicht-invasive, schmerzfreie Methode bei der ein hoch intensiver, fokussierter Ultraschall eine vaginale Straffung verursacht.

Die hochfokussierten Ultraschallwellen dringen in die Scheidenwand und stimulieren die Kollagen- und Elastinproduktion der Haut. Dies bewirkt eine Scheidenverengung um 20 % unmittelbar nach der Behandlung. Das endgültige Ergebnis ist nach 3-6 Monaten spürbar.

(c) mg